Info

Das iranische Atomprogramm

Zentrales Streitthema zwischen dem Westen und Iran ist das Atomprogramm des Landes. Der Vorwurf: Der Iran plant eine Atombombe. Die Historie:

1959: US-Präsident Eisenhower schenkt der Uni Teheran im Rahmen des Atoms-for-Peace-Programms einen Forschungsreaktor.

1968: Der Iran unterzeichnet den Atomwaffensperrvertrag mit dem Recht, Kernenergie ausschließlich für zivile Zwecke zu nutzen.

1974: Westdeutsche Firmen schließen einen Vertrag über den Bau des Kernkraftwerks Buschehr.

1975: Abkommen zur amerikanisch-iranischen Zusammenarbeit in der Nukleartechnologie. US-Präsident Gerald Ford zieht es 1976 zurück.

1979: Baustopp für den Reaktor nach der Islamischen Revolution.

Seit 1984: Ausbau der Atomenergie mithilfe Chinas und Pakistans.

2011: Beginn der Atomstromerzeugung