Cameron erteilt Merkel bei der Spekulationssteuer eine Abfuhr

Berlin. Deutschland und Großbritannien sind beim Kampf gegen die Finanzkrise in zentralen Punkten weiterhin uneinig. Bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erteilte Premierminister David Cameron der deutschen Forderung nach einer europaweiten Einführung einer Finanztransaktionssteuer eine Abfuhr. Dies sei nur im globalen Rahmen machbar, sagte Cameron. CSU-Chef Horst Seehofer pocht aber weiter darauf, eine Spekulationssteuer auf Börsenumsätze einzuführen. Dies könne auch ohne Großbritannien geschehen, sagte er auf einer Kabinettsklausur am Tegernsee.