Info

Probleme in Südafrika

Im Gesundheitswesen fehlen rund 4000 Ärzte und 25 000 Krankenschwestern, im Bildungsbereich etwa 30 000 Lehrer. Die Arbeitslosenquote liegt offiziell bei circa 25 Prozent, inoffiziell geht man aber von 40 Prozent aus.

900 000 Arbeitsplätze verlor das Land allein im Jahr 2009 - Folge der globalen Wirtschaftskrise sowie fallender Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt. Die Produktivität in der Landwirtschaft hat auch abgenommen; nicht nur weil seit 1994 mehr als 10 000 Farmen, also jeder vierte Großbauernhof Südafrikas, überfallen und 1600 Farmer ermordet wurden, sondern auch, weil die Hälfte der 3000 Farmen, die der Staat für schwarze Farmer kaufte, brach liegt oder deutlich weniger als zuvor produziert.