Entscheidung am Nil

Kairo. Es waren die größten Demonstrationen in der langen Geschichte Ägyptens: Millionen Menschen haben gestern in Kairo (r. ein Oppositioneller vor einem Minarett) und anderen Städten gegen den seit 30 Jahren herrschenden Präsidenten Husni Mubarak demonstriert. Ein Tag der Entscheidung für das Land am Nil. Die Opposition gab Mubarak bis Freitag Zeit, sein Amt niederzulegen. Dieser schloss am Abend einen Rücktritt aus, kündigte aber an, er werde bei der Präsidentenwahl im September nicht mehr kandidieren. Die Demonstranten, die auch in der Nacht im Zentrum Kairos ausharrten, beruhigte er damit nicht. "Verschwinde, verschwinde", riefen sie immer wieder.