Österreich

Türkei verurteilt Einwanderungspolitik

Wien. Der türkische Botschafter in Wien, Kadri Ecved Tezcan, hat die österreichische Einwanderungspolitik kritisiert und einen Eklat provoziert. Tezcan sagte zur Haltung der Österreicher zu Einwanderern, sie müssten mit anderen leben lernen. "Wenn Türken sich um eine Wohnung in Wien bewerben, werden sie immer in dasselbe Viertel verwiesen. Und dennoch wird ihnen vorgeworfen, Ghettos zu bilden", sagte er der "Presse". Bundeskanzler Werner Faymann bezeichnete die Aussagen als inakzeptabel. Tezcan wurde ins Außenamt zitiert.