Irak

Tote und Verletzte bei Anschlägen auf Christen

Bagdad. Bei einer Reihe von Bombenanschlägen auf Christen in Bagdad hat es zahlreiche Opfer gegeben. Mindestens drei Menschen seien getötet und Dutzende verletzt worden, meldeten irakische Sicherheitskreise. Insgesamt seien mindestens 14 Sprengsätze innerhalb von zwei Stunden gezündet worden. Vor zehn Tagen bereits waren bei einem von moslemischen Extremisten verursachten Geiseldrama in einer katholischen Kirche in Bagdad 52 Menschen getötet worden.