Todesopfer nach Geiselnahme durch Terroristen in Bagdad

Bagdad. Eine Geiselnahme durch Terroristen des irakischen Al-Qaida-Ablegers ist gestern Abend in Bagdad blutig beendet worden. Sicherheitskräfte stürmten eine katholische Kirche, in der sich die Terroristen mit zahlreichen Geiseln verschanzt hatten. Über die Zahl der Opfer gab es unterschiedliche Angaben. Ein Regierungssprecher in Bagdad sagte, auch sieben Geiseln seien getötet worden. Die Geiselnehmer hatten die Freilassung von inhaftierten Al-Qaida-Mitgliedern gefordert.