Hamburgs nördliche Nachbarn: Reykjavík

Die isländische Justiz hat Ermittlungen gegen frühere Manager der Ende 2008 zusammengebrochenen Landsbanki eingeleitet. Die isländische Finanzaufsicht wirft den Managern Marktmanipulation vor, wie die Zeitung "Morgunbladid" berichtete. Die Aufsichtsbehörde habe den Fall mittlerweile an Sonderstaatsanwalt Olafur Thor Hauksson übermittelt, der umgehend ein Ermittlungsverfahren eingeleitet habe. Den Verantwortlichen drohen demnach bis zu sechs Jahre Haft.