Kosovo

Koalitionsbruch löst schwere Krise aus

Pristina. Die Koalitionsregierung im Kosovo ist zerbrochen. "Von Montag an zieht sich die LDK aus der Regierung zurück", kündigte ihr Vorsitzender, Fatmir Sejdiu, in Pristina an. Grund sei der Streit mit der Mehrheitspartei PDK des Ministerpräsidenten Hashim Thaci über die Privatisierung von Post und Telekom. Zuvor waren schon vorzeitige Parlamentswahlen für den 13. Februar beschlossen worden, weil der Staatschef zurückgetreten war und sich die Parteien nicht auf einen Nachfolger einigen konnten.