Philippinen

Regierung will kostenlose Verhütungsmittel für Arme

Manila. Arme Familien sollen auf den Philippinen künftig kostenlos Verhütungsmittel erhalten. Präsident Benigno Aquino erklärte, es sei die Pflicht des Staates, den Menschen Hilfe zu bieten, denen die finanziellen Mittel für Verhütung fehlten. Die Familienplanung liege aber weiterhin alleine bei den Familien, so Aquino. Mit der Ankündigung des Präsidenten stellen sich die Behörden gegen die Position der katholischen Kirche.