Russland

Zehntausenden Beamten soll gekündigt werden

Moskau. Angesichts der desolaten Haushaltslage will die russische Regierung bis 2013 rund 100 000 Beamte entlassen. Dies kündigte am Montag Finanzminister Alexej Kudrin an. Damit sollten Kosten gespart und die verknöcherte Bürokratie des Landes modernisiert werden. Die erwarteten Einsparungen gab der Finanzpolitiker mit bis zu 43 Milliarden Rubel an, das entspricht knapp 1,1 Milliarden Euro.