Irans Präsident droht Israel mit "Eliminierung von der Landkarte"

Doha. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Israel ein weiteres Mal vor einem Militärschlag gewarnt. "Jede Aktion gegen den Iran würde die Eliminierung des zionistischen Regimes von der politischen Geografie (der Region) bedeuten", sagte Ahmadinedschad während eines Kurzbesuchs in der katarischen Hauptstadt Doha. Ähnliche Drohungen gegen die Existenz Israels hat Ahmadinedschad bereits in der Vergangenheit benutzt.

Teheran spricht Israel das Existenzrecht ab und unterstützt die radikalislamischen und israelfeindlichen Terrorgruppen Hamas und Hisbollah. Israel, das als einzige Atommacht im Nahen Osten angesehen wird, fühlt sich vom iranischen Atomprogramm bedroht und hat einen Präventivschlag nicht ausgeschlossen.