Jeder fünfte US-Bürger hält Obama für einen Muslim

Washington. Einer von fünf US-Bürgern hält laut einer Umfrage Präsident Barack Obama fälschlicherweise für einen Muslim. Die "Washington Post" veröffentlichte gestern die Umfrage des Pew-Forschungszentrums, wonach die Zahl derer, die dies glauben, stetig steigt. Die Zahl derjenigen, die Obama richtig als Christen einordnen, sei binnen eines Jahres hingegen um fast die Hälfte auf 34 Prozent gesunken. Unter den Anhängern der oppositionellen Republikaner glaubt der Umfrage zufolge sogar ein Drittel, der US-Präsident sei Muslim, fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Das Weiße Haus sah in dem Umfrageergebnis einen Hinweis darauf, dass die "Desinformationskampagnen" der Opposition ihre Wirkung zeigten.

( (AFP) )