Iran

Ahmadinedschad zweifelt Zahl von Terroropfern an

Teheran. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die Opferzahlen der Anschläge vom 11. September 2001 in Zweifel gezogen. Diese seien von den USA mithilfe der Medien aufgebläht worden, um einen Anlass zum Einmarsch in den Irak und Afghanistan zu schaffen, sagte Ahmadinedschad bei einer Konferenz in Teheran.