USA

Terrorverdächtiger plante Blutbad

Boston. Ein 27-Jähriger aus dem US-Staat Massachusetts soll Terroranschläge auf Einkaufszentren in den USA sowie auf die US-Truppen im Irak geplant haben. Der Mann aus Sudbury westlich von Boston wurde demnach in Trainingslagern ausgebildet, um "zu töten, zu entführen, zu verstümmeln und zu verletzen", wie der zuständige Staatsanwalt gestern in Boston sagte. Der Verdächtige sitzt bereits seit 2008 in Haft.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ausland