Nahost

Siedlerrekord im Westjordanland

Jerusalem. Die Zahl der jüdischen Siedler im palästinensischen Westjordanland ist auf über 300 000 gestiegen. Wie die Zeitung "Haaretz" berichtete, hat sich die Zahl der Siedler damit seit Mitte der 90er-Jahre mehr als verdoppelt und belastet zunehmend die Beziehungen zu den USA.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ausland