Spanien

Demonstranten besetzen Plätze in 80 Städten

Madrid. In Spanien haben Zehntausende Menschen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise protestiert. Rund ein Jahr nach ihrer ersten Demonstration besetzte die Protestbewegung der "Empörten" Straßen und Plätze in 80 spanischen Städten. Die Teilnehmer wandten sich gegen Kürzungen von Sozialleistungen, Lockerungen beim Kündigungsschutz und staatliche Hilfen für Banken. Bei Rangeleien auf der Madrider Puerta del Sol wurden zwei Polizeibeamte und zwei Demonstranten verletzt.

( (epd) )