Podcast

Jörg Quoos: „Scholz hat alles auf eine Karte gesetzt“

| Lesedauer: 2 Minuten
Lars Haider
Olaf Scholz: Der Weg zur Macht

Olaf Scholz: Der Weg zur Macht

Lars Haider kennt Olaf Scholz so gut wie kaum ein anderer Journalist – nun hat er ein Buch über den Kanzler geschrieben.

Beschreibung anzeigen

In unserem Podcast "Das Scholz Update" spricht Chefredakteur Jörg Quoos über die Rede von Olaf Scholz und sein Gespräch mit Putin.

Berlin. Die Rede, die Olaf Scholz (SPD) bei der Sondersitzung des Deutschen Bundestages zum Krieg in der Ukraine gehalten hat, war nicht besonders lang – aber sie hatte es in sich, sagt Jörg Quoos, der in der neuen Folge des „Scholz-Updates“ zu Gast ist.

„In meiner Erinnerung sind noch nie in einer einzigen Rede so viele Neupositionierungen der Bundesregierung vorgenommen worden, wie in dieser“, so der Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion in Berlin.

"Das Scholz Update": Viele Politiker waren von Scholz‘ Ansagen überrascht

Er sei sehr überrascht von den Worten des Kanzlers gewesen, so Quoos, „aber das ist nicht entscheidend. Entscheidend war, dass der Fraktionsvorsitzende der SPD und ganz viele andere wichtige Personen in der Partei und der Ampel-Koalition von Scholz‘ Ansagen überrascht waren, weil diese vorab nur in einem winzigen Kreis kommuniziert worden waren.“

Von den 100 Milliarden Euro, die Scholz zusätzlich für die Bundeswehr ausgeben will, sollen außer Finanzminister Christian nur noch „zwei, drei Vertreter der Grünen etwas gewusst haben: Scholz hat alles auf eine Karte gesetzt, und es wird vom weiteren Verlauf des Krieges abhängen, ob er damit durchkommt.“

Ukraine-Krise – Alle News zum Krieg

Jörg Quoos spricht in "Das Scholz Update" außerdem über ein langes Gespräch, dass er mit Wladimir Putin in Russland hatte, die neuen Probleme, die Altkanzler Gerhard Schröder seinem Ziehsohn Olaf Scholz bereitet – und die starken Auftritte von Außenminister Annalena Baerbock. Zu hören ist der Podcast auf allen gängigen Plattformen.

Dieser Artikel erschien zuerst bei waz.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik