Sitzung

Bundestag: CDU-Politiker Hauer (41) erleidet Schwächeanfall

Matthias Hauer, Bundestagsabgeordneter der CDU, während des Wahlkampfs zur Kommunalwahl 2015 in Nordrhein-Westfalen.

Matthias Hauer, Bundestagsabgeordneter der CDU, während des Wahlkampfs zur Kommunalwahl 2015 in Nordrhein-Westfalen.

Foto: imago stock&people via www.imago-images.de / imago images/Sven Simon

Der Abgeordnete hat während einer Bundestagssitzung einen Schwächeanfall erlitten. Die Sitzung wurde unterbrochen.

Berlin. Der CDU-Politiker Matthias Hauer (41) hat während einer Bundestagssitzung einen Schwächeanfall erlitten. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat daraufhin die Sitzung des Parlaments unterbrochen.

Der nordrhein-westfälische CDU-Abgeordnete Matthias Hauer kam am Donnerstag gegen Ende seiner Rede plötzlich ins Stocken und rang nach Worten. Mitarbeiter und Abgeordnete eilten zu Hilfe und forderten ihn auf, sich hinzulegen. Nach Angaben eines dpa-Fotografen wurde anschließend ein Tuch als Sichtschutz hochgehalten.

Mitarbeiter und Abgeordnete eilten ihm zu Hilfe und forderten den CDU-Politiker auf, sich hinzulegen. Schäuble unterbrach dann die Sitzung gegen 10.20 Uhr. Beobachter auf der Besuchertribüne und Abgeordnete verließen den Saal.

In der Liveübertragung aus dem Bundestag war zu sehen, wie Hauers Hände zunächst anfingen stark zu zittern. Der Politiker wirkte abwesend und wurde bleich – dann geriet er ins Schwanken. Unmittelbar danach eilte ihm eine Kollegin zur Hilfe, dann folgten weitere Abgeordnete und stützten Hauer, der dann von der Bühne begleitet wurde.

Die Parlamentssitzung wurde um 11.30 Uhr fortgesetzt. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) unterrichtete die Abgeordneten, dass „der Kollege Hauer voll stabilisiert, voll ansprechbar und bei den Ärzte in guten Händen ist.“ Und fügte unter dem Applaus der Abgeordneten hinzu: „Wir wünschen ihm von hier alles Gute“.

Bundestag: CDU-Politiker hat Schwächeanfall – Das muss man wissen:

  • Während einer Bundestagssitzung hat Matthias Hauer einen Schwächeanfall erlitten
  • Die Sitzung wurde daraufhin unterbrochen
  • Auf Twitter gibt es viel Anteilnahme für Hauer

Nach Schwächeanfall: Viel Anteilnahme im Netz für Hauer

Der gebürtige Hattinger hatte seine Rede am Donnerstagmorgen beim Kurznachrichtendienst Twitter mit den Worten angekündigt: „Bargeld ist Datenschutz, Privatsphäre und Freiheit – dazu spreche ich gleich im Deutschen Bundestag!“

Da ahnte der CDU-Politiker noch nicht, wie dramatisch sein Auftritt im Bundestag enden sollte. Nach dem Schwächeanfall erhielt der 41-Jährige große Anteilnahme und Genesungswünsche. Arnd Hilwig, Kreisvorsitzender der CDU Hamm, schrieb: „Gute Besserung! Komm wieder auf die Beine!“

Kai Ehring, Bundestagsabgeordneter der Grünen, schrieb: „Lieber Matthias, von Herzen alles Gute und beste Genesung!“

Zuschauer erschrocken

Ein anderer Nutzer schrieb: „Hab die Rede live verfolgt und mich grad etwas erschrocken. Ich wünsche ihnen gute Besserung.“

Hauer ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB), nachdem er bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis Essen III in Nordrhein-Westfalen gewann.

Schwächeanfall der Kanzlerin

Im Sommer gab es große Sorge um den Gesundheitszustand von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die 65-Jährige hatte innerhalb weniger Wochen drei Zitteranfälle bei öffentlichen Auftritten gehabt.

(gem/dpa)