Ausfall

Brexit-Debatten: Toiletten im britischen Parlament defekt

Das britische Parlament in London.

Das britische Parlament in London.

Foto: Tim Ireland / dpa

Vor den tagelangen Brexit-Debatten im britischen Parlament sind dort die Toiletten ausgefallen. Die Abgeordneten sind in großen Nöten.

Im britischen Parlament sollen die Toiletten ausgefallen sein – und das ausgerechnet vor den tagelangen Debatten über das Brexit-Abkommen. Den Abgeordneten im Unterhaus drohe ein ziemlich „unkomfortabler Abend“, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag. Ein Parlamentssprecher sagte, dass nicht klar sei, wann die Klos wieder benutzt werden können.

„Wasserschock! ... Die Spülung der Lokusse funktioniert nicht“, twitterte ein Abgeordneter. Es wird erwartet, dass die Parlamentarier bis tief in die Nacht über das umstrittene Vertragswerk zum EU-Austritt diskutieren.

Auch in den nächsten Tagen sind Debatten geplant. Am 11. Dezember sollen die Abgeordneten im Unterhaus dann über das Brexit-Abkommen abstimmen.

Auch Asbest im Westminster Palace

Der Westminster Palace hat etwa 1100 Zimmer. Teile des riesigen Komplexes direkt an der Themse stammen noch aus dem Mittelalter. Jahrzehntelang wurde innen und außen nur das Nötigste geflickt.

So schließen zum Beispiel viele der etwa 4000 Fenster nicht richtig. Im Gebäude ist auch reichlich gesundheitsgefährdendes Asbest verbaut. Der Westminster Palace gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. (jb/dpa)