Festnahme

Herrmann fordert bessere Zusammenarbeit bei Terrorabwehr

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Bund und Länder müssten gegen den Terror besser kooperieren, fordert Innenminister Herrmann. Und nimmt die Koalitionäre in die Pflicht.

Berlin.  Nach der Festnahme eines terrorverdächtigen Syrers in Schwerin dringt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann auf eine bessere Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der Abwehr islamistischer Anschläge.

„Der Einsatz zeigt, dass die Sicherheitsbehörden im Kampf gegen den Terror grundsätzlich gut aufgestellt sind. Es ist aber auch klar, dass jetzt die Bund-Länder-Zusammenarbeit bei der Terrorismusbekämpfung weiter gestärkt werden muss“, sagte der CSU-Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl unserer Redaktion.

Bei der Konkretisierung dieses Ziels müssten Union, FDP und Grüne bei den nächsten Sondierungsrunden für eine Jamaika-Koalition „unbedingt Fortschritte“ erzielen. (fmg)