Facebook

Analyse: Diese Emojis benutzen Partei-Anhänger am häufigsten

Emojis auf einem PC-Monitor durch ein Lupe betrachtet. Ein Student hat sich ihren Gebrauch von von Kommentatoren auf den Facebook-Seiten der Parteien genauer angeschaut.

Emojis auf einem PC-Monitor durch ein Lupe betrachtet. Ein Student hat sich ihren Gebrauch von von Kommentatoren auf den Facebook-Seiten der Parteien genauer angeschaut.

Foto: RT / imago/Rene Traut

Benutzen AfD-Anhänger auf Facebook öfter „Wut“-Smileys als Sympathisanten der SPD? Ein Student hat den Gebrauch von Emojis analysiert.

Berlin.  Hass, Wut, Freude, Zustimmung und Applaus: Wie unterschiedlich reagieren die Anhänger der großen deutschen Parteien auf Beiträge bei Facebook? Ein Politikstudent aus Hamburg hat mehr als 1,3 Millionen Kommentare auf den Facebook-Seiten von CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen und AfD mit Blick auf Emojis ausgewertet.

Zwar belegen die ersten beiden Plätze bei allen Parteien die gleichen Symbole (das „Tears of Joy“-Tränenlach-Smiley und der „Daumen hoch“-Emoji). Doch unterscheiden sich die am häufigsten verwendeten Symbole auf den nachfolgenden Plätzen drei bis 15 deutlich.

Einige Emojis nur bei bestimmten Parteien

Grundsätzlich zieht der Politikstudent Josef Holnburger den Schluss: Positiv besetzte Emojis verwenden User vor allem unter den Beiträgen von (eher) linken Parteien wie SPD, Grüne und Linken. Wohingegen wütende oder grimmige Smileys und Deutschlandfahnen häufiger unter Posts von AfD, CDU und CSU auftauchen. Die Ergebnisse hat er in seinem Blog veröffentlicht.

Dabei fällt auf: Einige der Symbole kommen nur bei den Kommentaren auf den Facebook-Seiten bestimmter Parteien zum Einsatz. Das „Deutschlandfahnen“-Emoji haben Nutzer nur auf den Seiten von AfD und CSU verwendet. Das grüne „Übelkeits“-Emoji wird laut der Erhebung ausschließlich von Nutzern bei der CDU verwendet.

Das Projekt habe er aus „Spaß an der Freunde“ und nicht für eine wissenschaftliche Arbeit umgesetzt, schrieb der Student Josef Holnburger auf Anfrage unserer Redaktion. Er hatte bereits im Vorfeld vermutet, dass auf die Posts der AfD mit besonders viel Wut reagiert würde. Das habe ihn dazu motiviert zu erfahren, „wie sehr sich die Emoji-Nutzung zwischen den Parteien unterscheidet“. (les)

-------------------

Mehr zum Thema

Manager-Coach urteilt: „Martin Schulz leuchtet nicht“

Warum die Wahlplakate von CDU und SPD so altbacken sind

Wie die Parteien 2017 in den digitalen Wahlkampf ziehen

-------------------

Umfrage: Dieses Ministeramt würden die Promis gerne ausüben
Umfrage: Dieses Ministeramt würden die Promis gerne ausüben