Bundestagswahl

Merkel stellt sich den Fragen von vier YouTube-Stars

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit Florian Mundt alias LeFloid. Dieses Jahr soll sie sich gleich vier YouTubern gegenüber sehen.

Foto: dpa Picture-Alliance / Steffen Kugler / picture alliance / dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit Florian Mundt alias LeFloid. Dieses Jahr soll sie sich gleich vier YouTubern gegenüber sehen.

Vor zwei Jahren durfte LeFloid als erster YouTuber die Kanzlerin interviewen. Nun dürfen vier seiner Kollegen Angela Merkel ausfragen.

Berlin.  Nach 2015 wird sich Bundeskanzlerin Angela Merkel kommende Woche erneut von prominenten YouTubern interviewen lassen. Die Mediengruppe ProSiebenSat1 teilte am Dienstag mit, dass der Livestream von dem unternehmenseigenen Multiplattform-Netzwerk Studio 71 organisiert werde.

Am 16. August soll die Kanzlerin und CDU-Chefin dabei gleich von vier YouTubern befragt werden. Dabei seien mit MrWissen2go, ItsColeslaw, AlexiBexi und Ischtar Isik vier sehr unterschiedliche YouTuber eingeladen worden. Die Nutzer seien aufgerufen, unter dem Hashtag #DeineWahl Fragen einzusenden.

2015 hatte sich Merkel bereits von dem YouTuber LeFloid interviewen lassen. Das Video sei allein auf der Videoplattform fünf Millionen mal abgerufen worden, teilte ProSiebenSat1 mit. Der Sender wollte keine Aussage dazu machen, ob es auch mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ein YouTuber-Interview geben wird. (rtr)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.