Angriff

Offenbar Messer-Attacke auf türkische Wähler in Brüssel

Eine Polizistin in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Bei einem Angriff vor dem türkischen Konsulat wurden am Donnerstag mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)

Eine Polizistin in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Bei einem Angriff vor dem türkischen Konsulat wurden am Donnerstag mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)

Foto: imago stock&people / imago/Belga

Bei einem Angriff auf türkische Wähler vor dem türkischen Konsulat in Brüssel sind mehrere Menschen verletzt worden. Es gab Proteste.

Brüssel.  Vor dem türkischen Konsulat in der belgischen Hauptstadt Brüssel ist es am Donnerstag offenbar zu einem Messer-Angriff auf türkische Wähler gekommen. Das berichten belgische Medien. Mehrere Personen seien verletzt worden, als Gruppen von Unterstützern und Gegnern der türkischen Regierung aufeinander getroffen seien.

Die Polizei sei eingeschritten und habe Ermittlungen aufgenommen, meldete die Nachrichtenagentur Belga am Donnerstagabend. Offzielle Angaben über die Zahl der Verletzten und den Hintergrund der Auseinandersetzung gab es zunächst nicht. Die kurdische Nachrichtenagentur ANF berichtete aber von drei kurdischen Verletzten. Sie seien von Anhängern der türkischen Regierungspartei AKP angegriffen worden.

Demonstranten nennen Erdogan einen Terroristen

Nach dem Angriff kam es zu Protesten, bei denen der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lautstark als Terrorist beschimpft wurde. Von den Protesten gibt es Videos in den sozialen Netzwerken.

Die türkischen Staatsbürger in der Europäischen Union sind derzeit aufgerufen, ihre Stimme für das türkische Verfassungsreferendum abzugeben. (jkali/dpa)