Unterhaus

Abgeordnete pfeifen bei Brexit-Abstimmung die EU-Hymne

Das britische Unterhaus hat über den Brexit abgestimmt.

Das britische Unterhaus hat über den Brexit abgestimmt.

Foto: Uncredited / dpa

Der Brexit gefällt auch im Vereinigten Königreich nicht jedem. Schottische Abgeordnete protestierten auf eine, nun ja, pfiffige Art.

Berlin.  Die Schotten halten nicht viel vom Ausstieg Großbritanniens aus der EU. Aber das Volk hat nun einmal gesprochen, und da kann sich das Parlament nicht dagegen stellen. Während der Abstimmung über den Brexit im britischen Unterhaus fanden nun einige schottische Abgeordnete einen besonderen Weg, ihre abweichende Meinung trotzdem zu artikulieren.

Offenbar auf ein geheimes Kommando hin, stimmte eine Reihe von Abgeordneten pfeifend die Europahymne an, also die Melodie „Freude, schöner Götterfunken“ aus Beethovens 9. Symphonie, die seit 1985 die offizielle Hymne der EU ist.

Der Speaker, der Parlamentspräsident, unterband schließlich mit gespieltem Ernst und lautem „Order!“-Ruf die musikalische Einlage. An der klaren Mehrheit für den Brexit im Unterhaus änderte die Pfeif-Aktion übrigens nichts. (W.B.)