Umfrage

SPD fällt auf tiefsten Stand unter Parteichef Sigmar Gabriel

SPD-Chef Sigmar Gabriel.

SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Foto: FABRIZIO BENSCH / REUTERS

Die SPD ist in der Wählergunst weiter gesunken. Laut einer Umfrage war die Partei unter Sigmar Gabriel noch nie unbeliebter als jetzt.

Berlin.  Die SPD ist der jüngsten Umfrage zufolge so unbeliebt wie noch nie unter Parteichef Sigmar Gabriel. Dem Sonntagstrend zufolge, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen die Sozialdemokraten auf 21 Prozent und damit einen Prozentpunkt weniger als eine Woche zuvor.

Weniger als 21 Prozent sei in der Geschichte des Sonntagstrends nur einmal gemessen worden. Das war den Angaben zufolge im Oktober 2009 als noch Franz Müntefering Parteichef war. Gabriel übernahm das Amt im November 2009.

Auch die Grünen fallen einen Punkt und erreichen zehn Prozent. Dagegen legen AfD und FDP um jeweils einen Punkt zu und kommen auf 13 beziehungsweise sechs Prozent. Die Union bleibt unverändert bei 36 Prozent und die Linke bei zehn Prozent. Emnid befragte 2326 repräsentativ ausgewählte Personen zwischen dem 15. und 21. Dezember. (rtr)