Statistik

Mütter erhalten bis zu 102 Euro weniger Rente als Kinderlose

Zwei Mütter schieben ihre Kinderwagen. Nach einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung bekommen Frauen mit Kindern im Alter durchschnittlich deutlich weniger Rente.

Zwei Mütter schieben ihre Kinderwagen. Nach einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung bekommen Frauen mit Kindern im Alter durchschnittlich deutlich weniger Rente.

Foto: Felix Kästle / dpa

Im Durchschnitt bekommen Mütter deutlich weniger Rente als Frauen ohne Kinder. Erst ab fünf und mehr Kindern steigen die Bezüge wieder.

Berlin.  Kinderlose Frauen bekommen einem Medienbericht zufolge durchschnittlich bis zu 102 Euro mehr Altersrente als Mütter. Die reguläre Rente der Mütter sinke mit jedem zusätzlichen Kind, schreibt die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine Statistik der Deutschen Rentenversicherung. Demnach steigt die Altersversorgung erst ab fünf und mehr Kindern wieder – wegen der hohen Zahl der Kinderzuschläge.

Kinderlose Frauen beziehen den Angaben zufolge im Schnitt derzeit 684 Euro netto Altersrente. Bei Müttern mit einem Kind seien es 671 Euro, bei zwei Kindern noch 618 Euro. Mütter mit drei Kindern bekämen sogar bloß 583 Euro netto, mit vier Kindern sinke die Rente nochmals leicht auf 582 Euro. Frauen mit fünf und mehr Kindern erhalten demnach durchschnittlich 633 Euro. (dpa)