Kanzlerschaft

Bericht: Merkel-Erklärung zu Kandidatur am Sonntag erwartet

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bislang noch nicht zu einer weiteren Kanzlerkandidatur geäußert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bislang noch nicht zu einer weiteren Kanzlerkandidatur geäußert.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Eine Äußerung von Merkel zu ihrer Kandidatur steht laut einem Bericht unmittelbar bevor. Ein Sprecher wollte das aber nicht bestätigen.

Berlin.  Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich einem Medienbericht zufolge offenbar in Kürze dazu äußern, ob sie 2017 erneut für das Amt der Regierungschefin kandidiert. Zu erwarten sei die Erklärung Merkels am kommenden Sonntag zum Auftakt der zweitägigen Klausurtagung von CDU-Präsidium und Vorstand, berichteten die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland unter Berufung auf CDU-Präsidiumskreise.

Die Erklärung soll demnach mit einem ins Jahr 2021 zielenden Zukunftsprogramm der CDU verbunden sein. Ein Regierungssprecher lehnte eine Stellungnahme ab.

„Entscheidung zur gegebenen Zeit“

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen hatte dem US-Fernsehsender CNN vor wenigen Tagen gesagt, Merkel werde erneut kandidieren. Auf Nachfrage wurde diese Information am Dienstagabend in Berlin aber weder vom Regierungssprecher noch von der CDU bestätigt.

„Sie wird sich zu der Frage zum geeigneten Zeitpunkt äußern – wie bereits mehrfach gesagt“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. „Es gilt das, was die Parteivorsitzende gesagt hat: Sie wird ihre Entscheidung zur gegebenen Zeit mitteilen“, sagte auch ein CDU-Sprecher auf Nachfrage.

Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob Merkel ein viertes Mal eine Kanzlerschaft anstrebt. Sie selbst hat dies bisher offengelassen, in der CDU und auch in der CSU wird allerdings von einem erneuten Antreten bei der Bundestagswahl 2017 ausgegangen. (rtr)