Sprengsatz

Bombenexplosion in Istanbul – Mindestens Zehn Verletzte

Türkische Ermittler untersuchen den Unfallort in der Nähe einer Polizeiwache.

Türkische Ermittler untersuchen den Unfallort in der Nähe einer Polizeiwache.

Foto: Sedat Suna / dpa

Ein Sprengsatz, der an einem Motorrad befestigt war, ist nahe einer Polizeiwache in Istanbul explodiert. Die Polizei sucht Verdächtige.

Istanbul.  Bei einer Bombenexplosion in Istanbul sind amtlichen Angaben zufolge am Donnerstag zehn Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz sei an einem Motorrad befestigt gewesen und in der Nähe einer Polizeiwache detoniert, teilte die für die türkische Metropole zuständige Provinzregierung mit.

Der Explosionsort liege in einem Wohngebiet einige Kilometer vom Atatürk-Flughafen entfernt. Die Verletzten seien Zivilisten, die Hintergründe des Vorfalls noch unklar. Auf Fernsehbildern waren zerborstene Fensterscheiben und beschädigte Fahrzeuge zu sehen.

Ein Bekenntnis zu einem Anschlag gab es zunächst nicht. Zuletzt hatten in der Türkei sowohl die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) als auch kurdische und linke Extremisten Anschläge verübt. (rtr)