Flüchtlingspolitik

„Zeit zurückspulen“? So reagierte das Netz auf Merkels Rede

Bundeskanzlerin Angela Merkel reagierte auf das Berliner Wahlergebnis mit Selbstkritik, ohne den Kurs grundsätzlich ändern zu wollen. Das löste vielfältige Reaktionen aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel reagierte auf das Berliner Wahlergebnis mit Selbstkritik, ohne den Kurs grundsätzlich ändern zu wollen. Das löste vielfältige Reaktionen aus.

Foto: Sean Gallup / Getty Images

Angela Merkels Worte überraschten: Gefühle statt Fakten, besseres Erklären – und Selbstkritik. Wie ihre Rede im Netz aufgenommen wurde.

Berlin.  Für die, die Bundeskanzlerin Angela Merkel ablehnen, war ihre Rede ein weiterer Beleg ihrer Inkompetenz. Für Anhänger war es ein kluges und ausgewogenes Signal, und Journalisten sahen in den Worten der CDU-Vorsitzenden das Signal, dass sie noch einmal antreten wird. Und dann waren da noch die, die sich mit dem „Zurückspulen“ von Zeit auseinandersetzen. Reaktionen auf Merkels Stellungnahme zur Lage der Republik, der Union und ihrer Politik nach den jüngsten Wahlniederlagen: