CDU-Politiker

Wolfgang Schäuble tritt zur Bundestagswahl wieder an

Wolfgang Schäuble sitzt seit 1972 für den Wahlkreis Offenburg im Parlament.

Wolfgang Schäuble sitzt seit 1972 für den Wahlkreis Offenburg im Parlament.

Foto: Filip Singer / dpa

Der Finanzminister bewirbt sich für das Direktmandat in seinem Wahlkreis. Er ist der am längsten amtierende Abgeordnete im Bundestag.

Offenburg.  Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) tritt zur Bundestagswahl im nächsten Jahr wieder an. Schäuble wolle sich bei der CDU wieder für das Direktmandat im Wahlkreis Offenburg bewerben, teilte der Kreisverband Ortenau am Mittwoch in Offenburg mit.

Wann er offiziell zum Wahlkreiskandidaten gekürt wird, ist noch offen. Bei den vergangenen Bundestagswahlen war Schäuble auch Spitzenkandidat der CDU Baden-Württemberg.

Am längsten amtierender Bundestagsabgeordneter

Schäuble, der seit 2009 Bundesfinanzminister ist, sitzt seit 1972 für den Wahlkreis Offenburg im Parlament. Er ist damit in der Geschichte der Bundesrepublik der am längsten amtierende Bundestagsabgeordnete. Seit einem Attentat auf ihn im Oktober 1990 sitzt der heute 73-Jährige im Rollstuhl. Auch „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag) berichteten über die erneute Kandidatur. (dpa)