Katastrophenschutz

Bund und Länder verabschieden Plan für Elbe-Hochwasserschutz

Ein LKW der Bundeswehr fährt während der Flutkatastrophe von 2013 auf einer vom Elbehochwasser überfluteten Straße zwischen Scharlibbe und Schönfeld in Sachsen-Anhalt.

Ein LKW der Bundeswehr fährt während der Flutkatastrophe von 2013 auf einer vom Elbehochwasser überfluteten Straße zwischen Scharlibbe und Schönfeld in Sachsen-Anhalt.

Foto: Jens Büttner / dpa

Polder, Flutungsflächen, bessere Vorhersagen: Die Umweltminister wollen 1,18 Milliarden in den Schutz vor Flutkatastrophen investieren.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.