HSV – wir müssen reden

„Jeder Kleingarten-Rassist hat zu Jatta eine Meinung"

Keine Folge mehr verpassen - jetzt kostenlos abonnieren auf:
Bakery Jatta blickt traurig ins Weite. Gegen den HSV-Profi ermittelt aktuell die Hamburger Staatsanwaltschaft.

Bakery Jatta blickt traurig ins Weite. Gegen den HSV-Profi ermittelt aktuell die Hamburger Staatsanwaltschaft.

Foto: Witters

Der Fall Jatta zieht weitere Kreise. HSV-Fan Simon Philipps vom Netzwerk Erinnerungsarbeit wählt deutliche Worte im Podcast.

Hamburg. Es gibt kaum ein Thema beim HSV, das aktuell für so viel bundesweite Aufmerksamkeit sorgt wie die Causa Bakery Jatta. Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt weiterhin gegen den Flügelstürmer wegen des Verdachts, er könnte gegen das Aufenthaltsgesetz verstoßen haben. Die aktive Fanszene des HSV hat sich seit Beginn der Identitätsdebatte hinter den Gambier gestellt.

Eine Haltung, die auch Simon Philipps vom Netzwerk Erinnerungsarbeit beim HSV unterstützt. „Mir ist im Grunde genommen völlig egal, was bei irgendwelchen Ermittlungen herauskommt. Jatta ist jetzt einer von uns. Wir sind solidarisch“, sagte der politisch engagierte Anhänger des Clubs im Abendblatt-Podcast HSV – wir müssen reden.

Fall Jatta zeigt Wandlung innerhalb der Fanszene beim HSV

Für das Netzwerk E ist Philipps ehrenamtlich tätig, um die nationalsozialistische Aufarbeitung verstärkt in den Fokus zu rücken und Projekte gegen Diskriminierung voranzubringen. Den Alltagsrassismus, der auch den Fall Jatta prägt, verurteilt der Mitarbeiter einer Kommunikationsagentur. „Jeder Kleingartenrassist hat zu Jatta eine Meinung und äußert diese auch.“

Im Podcast spricht Philipps außerdem darüber, warum der Fußball aus seiner Sicht politisch ist, den Eklat um das von Manuel Neuer gesungene kroatische Fanlied, wie viel die Aufklärungsarbeit vom Netzwerk E beim HSV bewegt hat, die Fan-Wandlung innerhalb der Szene im Vergleich zu den von rassistischen Äußerungen geprägten 80er-Jahren, die Rolle von Traditionsvereinen im Fußball und HSV-Investor Klaus-Michael Kühne.

Rührende Jatta-Nachricht an HSV-Fan Philipps

Überrascht wurde Philipps dann im Podcast auch noch durch ein eingespieltes Grußwort Jattas. Der Gambier bedankte sich für die große Unterstützung der HSV-Anhänger: „Es ist ein sehr wichtiges Gefühl für mich, dass die Fans und die HSV-Familie zusammenstehen.“

Hören Sie einfach mal rein.

Mehr zum Thema: