Hamburg

Täter überfallen Pizzaboten in Altona mit gezogener Waffe

Das Opfer wurde zu einer Adresse bestellt, aber vorher abgefangen. Drei Männer hielten ihm ein Messer und eine Pistole vor.

Hamburg. Bei Bestellung: Überfall. Mal wieder hat es einen Hamburger Pizzaboten übel erwischt. Der 28-jährige Fahrer eines Pizzabringdienstes ist in der Nacht zum Sonnabend in Altona von drei Männern brutal überfallen worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Der Lieferant war gegen 0.40 Uhr in die Struenseestraße bestellt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde er noch vor dem Erreichen der Lieferanschrift von einem der späteren Täter angesprochen und angehalten. Zeitgleich traten zwei noch unbekannte Männer aus dem Dunkel und bedrohten den Pizzaboten mit einem Messer und einer gezogenen Schusswaffe.

Täter flüchten mit 70 Euro und Pizza

Die Täter forderten die Wärmetasche mit den Pizzen sowie Bargeld. Beides gab der Bote ab. Mit ihrer essbaren Beute, Bargeld in Höhe von 70 Euro sowie dem Handy des Kuriers flüchteten die Räuber durch die Gademannstraße in Richtung Amundsenstraße.

Die Polizei sucht nun einen 20- bis 30-jährigen hellhäutigen Mann, der akzentfrei deutsch sprach und dunkel gekleidet sowie maskiert war. Die beiden anderen Täter sollen dunkle Hautfarbe gehabt haben, waren ebenfalls dunkel gekleidet und maskiert.

Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 entgegen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.