Das „Ohm’sche Gesetz“ ist leichter zu lernen als zu schreiben. Oder heißt es gar das „ohmsche Gesetz“?

Mit der Erklärung des Fachbegriffs „Eponym“ vor zwei Wochen habe ich einen überraschend großen publizistischen Erfolg erzielt. Es schien, als habe ganz Deutschland nun zahlreiche Eponyme entdeckt, die man mir melden wollte. Ein Eponym ist ein Eigenname, der zum Gattungsbegriff geworden ist wie der Zeppelin, Duden oder Knigge. Das Wesentliche dabei: Der Eigenname ist einer einzelnen bestimmten Person zugeordnet – etwa der Zeppelin für ein Luftschiff dem Grafen Zeppelin.