Karl Lauterbachs neues Gesetz hilft Kranken und Apotheken nicht. Warum Lieferengpässe bei Medikamenten ein deutsches Problem sind.

„Flüssiges Gold“ – so nannten es sarkastisch die Eltern, die im vergangenen Winter auf der Suche nach Fiebersäften für ihre Kinder waren. Die extrem hohe Welle an Grippekranken und Patienten mit Viren aller Art legte Lieferengpässe offen. Ihre Gründe lagen nicht etwa nur in der „Infektions-Konjunktur“, sondern tiefer, in den Strukturen unserer Versorgung mit gewöhnlichsten Medikamenten.