Rhetorik und Stilistik benutzen Stilfiguren, deren Namen wir kaum kennen, die wir aber täglich verwenden.

Die Rhetorik bezeichnet die Redekunst, die Wissenschaft von der wirkungsvollen Gestaltung öffentlicher Reden und Diskussionen. Die Stilistik ist der Ausdruck, die Wortwahl und die sprachliche Variation eines Textes. Im Prinzip besteht kein Unterschied zwischen der Bedeutung beider Fachbegriffe, aber die Rhetorik wird im Allgemeinen der Rede und die Stilistik dem geschriebenen Wort zugeordnet.