Meinung
Schumachers Woche

Der Griff zum Thermostat wird zum Charaktertest

Hajo Schumacher
Abendblatt-Kolumnist Hajo Schumacher

Abendblatt-Kolumnist Hajo Schumacher

Foto: Annette Hauschild

Seit klar ist, dass ein biblischer Winter ansteht, fühlt sich alles kalt an. Heizen oder nicht heizen?

Es zieht. Banger Blick zum Thermostat. Nicht schwach werden. Nicht jetzt schon. Die Familie ist unterwegs, es könnte ein netter TV-Abend werden. „Die Autobahn“ (ARD-Mediathek) von Klaus Stern dokumentiert das liebste Hobby der Deutschen: Streiten. Jahrzehntelang wurde im Nordhessischen um ein paar Kilometer Autobahn gekämpft. Möchte ich sehen. Handschuhe und Fernbedienung vertragen sich leider nicht. Ich lausche durch die Wollmütze. Was raschelt da? Will der Heizkörper was sagen? Oder knistert meine vierlagige Goretex-Jacke, die ich über den Fleece-Pullover gezogen habe?

Leider zieht es immer noch. Gefühlte Temperatur gilt auch für drinnen. Seit klar ist, dass ein biblischer Winter ansteht, fühlt sich alles kalt an. Fühlen ist eine politische Kategorie. Wer zuerst was fühlt, hat gewonnen. Frauen fühlen Kälte angeblich deutlicher. Wann werden Aktivistinnen das Gender-Heizen einklagen, also zwei Grad mehr, und sich an Heizlüftern festkleben? Mutige Menschen bunkern im Keller Propangasflaschen. Ich rolle Würste aus Handtüchern, als Zugbremse unten vor die Türspalten.

Werbepausen im Fernsehen lassen sich wunderbar mit Gymnastik überbrücken, Kniebeugen halten warm. Heizen ist für Weicheier, hatte ich der Familie erklärt, und zudem ein Charaktertest: Wer zuerst am Thermostat fummelt, hat verloren. Andererseits sollte man vor dem Wintereinbruch unbedingt prüfen, ob die Heizkörper funktionieren. Nein, Finger weg. Wenn man Smileys statt Zahlen auf die Thermostate malt, sei der Sparerfolg am größten, haben Psychologen ermittelt. Ich werde ein Putin-Porträt auf den Knauf kleben. Mit vielen Kissen und der Bettdecke lässt sich das Sofa übrigens ganz nett herrichten. Heizen? Pah. Ohne uns. Bis März 2023 ist es nur noch ein halbes Jahr.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung