Meinung
Glosse

Wir öffnen in Kürze Kasse drei für Sie!

| Lesedauer: 2 Minuten
Andreas Hardt
Der Autor ist Sportreporter beim Abendblatt

Der Autor ist Sportreporter beim Abendblatt

Foto: Klaus Bodig

Es sind die magischen Worte im Supermarkt. Wer kann da noch in aller Ruhe stehen bleiben? Sie etwa?

Hamburg. Viele wichtige Sätze sind in den letzten Tagen gesprochen worden. Wörter und Worte, die Menschen berühren und Botschaften verbreiten sollten. Die Worte jedoch, die die meisten Menschen am stärksten bewegen, jeden Tag und immer wieder aufs Neue, die kommen über den Lautsprecher im Supermarkt: „Wir öffnen in Kürze Kasse drei für Sie.“

Dann ist was los. Bewegung. Die Kunden kommen in Wallung. Von ganz hinten schieben sie mit den Einkaufswagen an all den anderen Mitwartenden vorbei nach vorne – Kasse drei ist das Ziel aller Schlangenhopper. Die Dame von rechts schert hart ein. Voran, voran, nach vorne, ich, ich, ich.

Gedeihliches Miteinander hört bei Warteschlangen auf

Wenn die magischen Worte gesprochen sind, dann ist es egal, dass andere länger warten und natürlich früher dran sind. Auf dem Spielplatz wird Kindern noch erklärt, dass sie an der Rutsche warten müssen, bevor die Kinder vor ihnen an der Reihe waren. An Muttis Seite im Supermarkt aber erhalten die Kleinen schon früh den Grundkurs „Egoismus im öffentlichen Raum“.

Gedeihliches Miteinander hört überall dort auf, wo einer aus einer oder mehreren Warteschlangen ausbrechen kann. Im Lebensmittelladen, bei der Post, im Baumarkt, auch beim Impfen, so war zu hören.

Im nächsten Urlaub dann wieder die Disziplin bewundern

Im nächsten Urlaub aber freuen wir uns über die Wegebänder in amerikanischen Freizeitparks und bewundern, wie diszipliniert Engländer ausharren, bevor sie den Bus besteigen. Als Vorbild aber nehmen wir sie nicht, wäre ja noch schöner.

Jetzt stürmen sie also zur Kasse drei, machen zwei, drei vier Plätze gut. Bis es plötzlich heißt: „Geduld bitte, die Kassenrolle muss getauscht werden.“ Und schon ist wieder Bewegung in der Schlange.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung