Hamburg. 2019 trat die mittlerweile 34-Jährige ihre Stelle bei den Symphonikern Hamburg an. Jetzt durfte sie endlich wieder spielen.

Als Theresia Rosendorfer im Dezember 2019 die erste feste Orchesterstelle ihres Lebens bei den Symphonikern Hamburg antrat, da freute sie sich auf viele spannende Konzerte mit den neuen Kolleginnen und Kollegen – doch nur wenige Monate später kam Corona und damit der Shutdown der Live-Kultur.