Meinung
Glosse

Sasha und die Osmose-Psychose

| Lesedauer: 2 Minuten
Sasha in Concert mit Fan Heike Hacker in der Barclaycard Arena

Sasha in Concert mit Fan Heike Hacker in der Barclaycard Arena

Foto: Georg Wendt / dpa

Ja, Sänger haben’s manchmal schwer: Was, bitte, reimt sich etwa auf Albanien? Dustin Hoffman, hilf!

Hamburg. Worüber wollen wir reden? Die Frage ist schnell geklärt in diesen pandemischen Tagen. Fängt mit C an und hört mit orona auf. Udo Lindenberg hat schon vor vier Jahrzehnten die „Panischen Zeiten“ ausgerufen. Aber ob panisch oder pandemisch – was sind die Themen, die Musiker heute noch beschreien, pardon: besingen können?

Ein kurzer Blick in die Hitparade bei Spotify könnte auch ein Ausriss aus den Billboard Charts in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts sein. „Save Your Tears“ (The Weeknd), „Girls Like Us“ (Zoe Wees), „Break My Heart“ (Dua Lipa) oder „Rain On Me“ (Lady Gaga und Ariana Grande) sind die Namen der meistgehörten Titel heute. Im Grunde – so eine alte Weisheit der Musikbranche – drehen sich die eingängigsten, die besten Titel um genau drei Themen: a) „Ich liebe dich, ich will mit dir …“ b) „Du liebst mich nicht.“ c) „Verlass mich nicht.“

Sasha und der verlorene Buchstabe von Soest nach Hamburg

Auf Englisch klingt das für uns natürlich viel melodramatischer, wenn so eine Heulboje wie Michael Bolton das zum Tenorsaxofongedudel elendig rausjammert. Da läuft es uns heiß-kalt den Katzenbuckel runter. Der in Hamburg lebende Sänger Sasha, dem beim Umzug aus dem westfälischen Soest irgendwie ein c im Vornamen verloren ging, hat jetzt bekannt, dass er gerne mit dem Wort Osmose, das er liebe, einen Song machen würde. Osmose ist so ungefähr, wenn irgendwelche Teilchen durch irgendeine halb durchlässige Membran fließen.

Sashas Lied-Projekt ist noch nicht von Erfolg gekrönt. Kein Wunder. Worauf reimt sich das denn? Mimose vielleicht? Parodontose?

In der abgefahrenen Polit-Satire „Wag The Dog“ fragt sich Country-Legende Willie Nelson, der einen Song daraus basteln soll: „Worauf reimt sich dieses Land bloß? Albanien, Albanien …“ Sagt Dustin Hoffman zu ihm: „Albanien, Albanien – reimt sich doch.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung