Pandemiepolitik auf Kosten der Schulkinder ist gefährlich. Wann findet die Gesellschaft aus ihrer Corona-Angst zurück zur Vernunft?

Die Pandemiebekämpfung in Deutschland stürzt Kinder und Eltern jeden Tag in eine neue Krise: Aufgeregt wird im Land diskutiert, ob man Museen, Ferienwohnungen oder Geschäfte öffnen darf. Nur bei Schulen zucken fast alle mit den Schultern. Da die Wissensvermittlung inzwischen besser klappt als in der ersten Welle, interessiert kaum noch, dass Zehntausende Schüler in der Hansestadt seit über vier Monaten kein Klassenzimmer mehr gesehen haben.