Meinung
Menschlich gesehen

Stefan Mielchen: Nur die Liebe zählt

Stefan Mielchen hat die diesjährige CSD-Fahrraddemonstration organisiert.

Stefan Mielchen hat die diesjährige CSD-Fahrraddemonstration organisiert.

Foto: Laura Kosanke

Ohne Stefan Mielchen hätte die Hamburger Fahrrad-Demonstration anlässlich des Christopher Street Day nicht stattfinden können.

Die Hamburger Fahrrad-Demonstration anlässlich des Christopher Street Day (CSD) hätte ohne Stefan Mielchen nicht stattfinden können. Der 55-Jährige arbeitet ehrenamtlich als Erster Vor­sitzender beim Veranstalter Hamburg Pride e. V. und überzeugte die Polizei von seinem Hygienekonzept für mehrere Tausend Teilnehmer, um eine Genehmigung zu erhalten. Nicht umsonst wählte Mielchen als CSD-Motto für 2020 „Keep on Fighting. Together“ (Lasst uns weiterhin zusammen kämpfen).

Anstatt eines schillernden Umzugs mit Partywagen bot er den Demonstrierenden auf dem Fahrrad die Bühne, gesehen und gehört zu werden. „Diskriminierung hört ja mit Corona nicht einfach auf“, sagt Mielchen aus Erfahrung. Seit 26 Jahren setzt er sich für die gleichen Rechte aller Menschen ein – unabhängig von ihrer sexuellen Identität und Orientierung. Hauptberuflich arbeitet Mielchen als Journalist für ein Fachmagazin zum Thema „Schlafen“. In Barmbek-Süd ist der gebürtige Solinger zu Hause.

( lak )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Meinung