TV-Krimireihe

Rekord am 1. Mai: Nie zuvor so viele „Tatort“-Wiederholungen

Auch mit Gustl Bayrhammer als Oberinspektor Veigl läuft eine „Tatort“-Folge am 1. Mai.

Auch mit Gustl Bayrhammer als Oberinspektor Veigl läuft eine „Tatort“-Folge am 1. Mai.

Foto: Klaus Franke / dpa

Am Maifeiertag laufen im Deutschen TV so viele „Tatort“-Wiederholungen wie noch niemals zuvor. Allein der BR zeigt drei alte Folgen.

Berlin.  Der Maifeiertag wird nach einer Statistik der Expertenseite „Tatort-Fundus“ ein Rekordtag für Wiederholungen von Deutschlands beliebtester Krimireihe. An einem einzigen Abend laufen acht „Tatort“ -Wiederholungen im deutschen Fernsehen.

„Das gab es noch nie“, weiß François Werner von „Tatort-Fundus“. Die Wiederholungen kommen alle in dritten Programmen.

Allein drei alte „Tatort“-Folgen im BR

Was vor allem für die Fülle sorgt: Im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks (BR) laufen gleich drei alte Folgen aus den 70er Jahren mit Gustl Bayrhammer als Ermittler Veigl – im Rahmen des thematischen Programms „Bayern feiern Dialekt“.

Anlass ist auch Bayrhammers 25. Todestag, der am 24. April war. (dpa)