ZDF-Krimi

Sieben Millionen Zuschauer – „Taunuskrimi“ wird zum TV-Hit

Die Ermittler Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Sander (Felicitas Woll) haben „Im Wald“ eine schwere Nuss zu knacken.

Foto: Sophie Schüler / dpa

Die Ermittler Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Sander (Felicitas Woll) haben „Im Wald“ eine schwere Nuss zu knacken. Foto: Sophie Schüler / dpa

Das sind fast „Tatort“-Verhältnisse: Knapp sieben Millionen Zuschauer sahen den „Taunuskrimi“ im ZDF. Diesen Mittwoch geht’s weiter.

Berlin.  Die Provinz lockt die Krimifans: 6,98 Millionen Zuschauer sahen am Dienstagabend den „Taunuskrimi – Im Wald“. Das waren deutlich mehr als bei der gesamten TV-Konkurrenz und bedeutet einen Marktanteil von 20,7 Prozent.

Die düstere Geschichte um Tim Bergmann und Felicitas Woll als Ermittlerduo traf offenbar einen Nerv bei den Zuschauern. Neben den beiden sind in dem Film sind unter anderen Veronica Ferres, Andrea Sawatzki, Henriette Richter-Röhl, Birge Schade und André Eisermann zu sehen.

Nele Neuhaus lieferte die Vorlage

Ein Grund für den Quotenerfolg ist wohl auch die Popularität der Krimi-Autorin Nele Neuhaus, die mit ihrem Buch die Vorlage für den Zweiteiler lieferte. Die Story: In dem Fall, der mit dem Verdacht auf Brandstiftung beginnt, wird Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) mit Geschehnissen aus seiner eigenen Kindheit konfrontiert. Damals verschwand sein bester Freund Artur spurlos.

Bei den Ermittlungen stoßen der Kommissar und seine Kollegin Pia Sander (Felicitas Woll) auf die trügerische Fassade eines idyllischen Taunus-Dorfes, in dem Hass, Intrigen und hartnäckiges Schweigen regieren.

Wie das Ganze ausgeht, können die Zuschauer an diesem Mittwochabend verfolgen: Um 20.15 Uhr folgt der zweite Teil des „Taunuskrimis“. (W.B.)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.