Bremer „Tatort“ will „zurück ins Licht“