Spurensuche

Doku „Aidas Geheimnisse“ zeigt lange Suche nach der Familie

Begeisterte Begrüßung zwischen Itzak (rechts) und Shep. Dass es einen Bruder gab, wusste Itzak nicht. Mit 70 Jahren ging er auf die Suche nach seinen Wurzeln.

Begeisterte Begrüßung zwischen Itzak (rechts) und Shep. Dass es einen Bruder gab, wusste Itzak nicht. Mit 70 Jahren ging er auf die Suche nach seinen Wurzeln.

Foto: SWR/Alon Schwarz

In der Doku „Aidas Geheimnisse“ will ein 70-jähriger Israeli wissen, woher er kommt. Eine Entdeckungsreise in die Welt seiner Mutter.