TV-Shows

Boom der Fußball-Talks zum Start der Bundesliga-Saison

Der Klassiker „Doppelpass“, hier mit Ex-Spieler Christoph Metzelder, Journalist Walter Straten, Moderator Thomas Helmer, Funke-Sport-Chefredakteur Pit Gottschalk, Journalist Jan Christian Müller, Ex-Spieler Thomas Strunz (v.r.).

Der Klassiker „Doppelpass“, hier mit Ex-Spieler Christoph Metzelder, Journalist Walter Straten, Moderator Thomas Helmer, Funke-Sport-Chefredakteur Pit Gottschalk, Journalist Jan Christian Müller, Ex-Spieler Thomas Strunz (v.r.).

Foto: dpa Picture-Alliance / firo/Sebastian El-Saqqa / picture alliance / augenklick/fi

In der Zweiten Liga begannen am Freitag wieder die Partien. Pünktlich zur Bundesliga-Saison starten gleich drei neue Experten-Shows.

Hamburg.  Es klingt wie eine Schnapsidee: Ein paar ehemalige Trainer und Spieler schauen sich mit Gästen in einer Essener Kneipe ein Spiel der Champions League an und reden darüber. Der TV-Zuschauer zu Hause guckt ihnen zu, kann aber nicht das Spiel sehen, über das da gefachsimpelt wird.

Genau das ist das Konzept des „Fantalk“, den Sport 1 seit 2012 in dieser Form ausstrahlt. Der kleine Sender erzielt damit – für seine Verhältnisse – gute Quoten: Während des Spiels Real Madrid–Bayern München verfolgten am 18. April 960 000 Zuschauer die Plauderrunde.

Drei neue Fußball-Talks

Die Erfolgsgeschichte der günstig produzierten Sendung zeigt, wie beliebt TV-Fußball-Talks sind. Der „Doppelpass“ auf Sport 1, die Urmutter des Formats, lockt seit 1995 jeden Sonntagvormittag 900 000 Zuschauer vor den Fernseher. Zur Saison 2017/18 wird es drei neue Fußball-Talks geben.

Den Anfang macht kommenden Montag „100 % Bundesliga – Fußball bei Nitro“. Das neue Format des Senders beginnt als einziges knapp drei Wochen vor dem Start der Bundesliga, weil der Kanal Free-TV-Bilder vom Montagsspiel der Zweiten Liga zeigen darf. Das erste wird am 31. Juli ausgetragen. Laura Wontorra, bekannt von Sport 1, und Thomas Wagner, der zuletzt in Diensten von Sky stand, moderieren die Sendung.

„Im intensiven Austausch mit den Kollegen“

Mit Start der Bundesliga dürfte das Fußball-Oberhaus beherrschendes Thema der Nitro-Sendung werden. Der Sender aus dem RTL-Reich hat auch die Rechte an der Zusammenfassung der Erstligaspiele erworben, die zuvor Sport 1 hielt, das sie in der „Telekom Spieltagsanalyse“ verwertete. Für den einstigen „Telekom Spieltaganalyse“-Experten Steffen Freund ist das kein Problem: Der Ex-Nationalspieler ist nun zusammen mit Marco Hagemann Experte bei „100 % Bundesliga“.

Hagemann ist auch Gastgeber von „Kicker TV – Der Talk“, das seit Mai 2016 Eurosport zeigt. Statt am Montag läuft es nun am Freitag. Ob das Fußballmagazin „Kicker“ als Partner an Bord bleibt, ist unklar. „Aktuell befinden wir uns im intensiven Austausch mit den Kollegen“, sagt ein Sendersprecher.

„Wontorra – Der Fußball Talk“ als spektakulärer Newcomer

Der spektakulärste Newcomer ist „Wontorra – Der Fußball Talk“, von Sky News HD, dem Free-TV-Ableger der Pay-TV-Plattform. Es ist ab 13. August jeden Sonntagvormittag zu sehen. Das Format ist ein Frontalangriff auf den „Doppelpass“. Er läuft nicht nur zeitgleich zur Sport-1-Sendung. Gastgeber Jörg Wontorra, Vater von Laura Wontorra, hatte als Moderator elf Jahre lang den Klassiker zu dem gemacht, was er heute ist.

„Der Wettbewerb mit dem ,Doppelpass‘ hat für mich einen gewissen Reiz“, sagt er. „Unsere Sendung soll weniger Stammtisch sein, sondern vielmehr Hintergrundanalysen bieten.“ Punkten will er mit Live-Schalten zu den Brennpunkten der Liga. Normalerweise empfängt Wontorra vier Gäste. In der Auftaktsendung wird er aber nur mit Uli Hoeneß sprechen.

Sport 1 plant derweil eine neue Sendung. Analog zum „Fantalk“ wird es künftig wohl auch eine samstägliche Ausgabe des Formats geben, die parallel zu den Spielen der Bundesliga läuft.