Late-Night-Show

„Gollum“-Sprecher Andy Serkis liest Tweets von Donald Trump

Der britische Schauspieler Andy Serkis, vor allem bekannt als Darsteller von Gollum in „Herr der Ringe“

Der britische Schauspieler Andy Serkis, vor allem bekannt als Darsteller von Gollum in „Herr der Ringe“

Foto: Andrew Cowie / dpa

Die Stimme krächzend und verzerrt, so kennt man Gollum aus „Herr der Ringe“. Das passt aber auch gut zu den Tweets von Donald Trump.

New York.  Der vor allem für seine Darstellung der „Gollum“-Figur in den „Herr der Ringe“-Filmen bekannte Schauspieler Andy Serkis (53) hat in einer US-Fernsehshow Tweets von US-Präsident Donald Trump vorgelesen – mit krächzender „Gollum“-Stimme. Hunderttausende Menschen sahen sich den in der Nacht zum Mittwoch in der Late-Night-Show von Moderator Stephen Colbert ausgestrahlten Ausschnitt online an.

Unter den Tweets, die Serkis vorlas, war auch der berühmt gewordene „covfefe“-Tweet, mit dem der Präsident im Mai Ratlosigkeit und Spekulationen ausgelöst hatte: „Abgesehen von der ständigen negativen Presse covfefe“, liest Serkis in dem Video auf dem Stuhl zusammengekauert mit der markanten Stimme vor.

„So klingen die Tweets besser“

Dann wendet er sich sichtlich verwirrt dem Publikum zu: „Welches covfefe meinst du, mein Schatz?“. Gastgeber Colbert kommentierte: „Ich muss gestehen: So klingen die Tweets echt besser.“ (dpa)