Vermisstensuche

„Aktenzeichen XY“ soll bei Suche nach Malina Klaar helfen

Vermisstensuche per Plakat in Regensburg: Malina Klaar ist seit dem 19. März verschwunden.

Vermisstensuche per Plakat in Regensburg: Malina Klaar ist seit dem 19. März verschwunden.

Foto: Armin Weigel / dpa

Seit zweieinhalb Wochen ist die 20-jährige Studentin Malina Klaar spurlos verschwunden. Am Mittwochabend wird der Fall Thema im ZDF.

Regensburg.  Zweieinhalb Wochen ist es her, dass die 20 Jahre alte Studentin Malina Klaar in Regensburg nach einer Party spurlos verschwunden ist. Die Suche nach ihr blieb bisher erfolglos.

Nun soll die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ helfen, den Fall zu klären. Malinas Verschwinden wird in der Folge am Mittwoch um 20.15 Uhr aufgegriffen. Ein Mitarbeiter der Kripo Regensburg wird im Studio sein und während der Sendung Hinweise entgegennehmen, berichtet die „Mittelbayerische Zeitung“.

Auch Rudi Cerne will Hoffnung nicht aufgeben

„Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne sagte der „Bild“: Wie zermürbend muss die Ungewissheit für die Familie sein. Trotzdem geben wir zusammen mit den Ermittlern die Hoffnung nicht auf. Wir versuchen alles.“

Auch auf der extra für die Suche nach Malina eingerichteten Facebook-Seite „Malina Klaar gesucht“ kündigt ein Post die Ausstrahlung der „Aktenzeichen XY“-Folge an.

Malinas Vater wandte sich im Fernsehen an mögliche Entführer

Es ist nicht der erste Versuch, Malina mithilfe des Fernsehens zu helfen. Mit einem bewegenden Appell hatte sich Malinas Vater, Joseph Zawadzki, bereits bei „stern TV“ an die möglichen Entführer seiner Tochter gewandt.

Malina Klaar war am 19. März auf dem Heimweg von einer Party verschwunden. Zum letzten Mal hatte sie mit ihrer Mitbewohnerin gegen 6 Uhr telefoniert. Weil sie nicht zu Hause ankam, gaben ihre Eltern am Nachmittag eine Vermisstenanzeige auf. (jkali)